Rettung aus der Tötung
Verein zur Unterstützung von bedrohten Hunden
 
 
 

Die Auffangstation

Die Auffangstation besteht aus zwei Gebäuden, das Futter- und das Gästehaus, insgesamt ist das Gelände 4000 qm groß. Hier sind verteilt Freilaufflächen, große Gehege, Übernachtungsboxen für Hunde die freitags eingesammelt werden (aus Tötungen, etc.) und samstags ins Glück reisen dürfen. Karin verbringt jeden Vormittag bei und mit den Hunden, macht die Gehege sauber, geht mit ihnen spazieren, füttert alle, spielt mit ihnen, trainiert mit verschiedenen Hunden. Bruno, der Rottweiler ist momentan so ein Kandidat :-). Als er vor wenigen Monaten zu Karin kam galt er als bissig und man konnte ihn nicht anfassen, täglich wird geübt und trainiert, damit der Kontakt zu Menschen vollkommen okay ist und auch schön sein kann! Am Abend geht sie erneut zu den Hunden, wechselt die Hunde von den Freilaufflächen, die einen sind den ganzen Tag im Freilauf, die anderen dafür in der Nacht. Wenn Welpen da sind, werden diese am Abend noch ein zweites mal gefüttert, etc. Es ist wirklich viel Arbeit und wir sind auf Unterstützung für Futter- und Tierarztkosten angewiesen.

Wer mehr über einen Hund erfahren will oder Fragen hat, darf uns gerne per Mail oder über unser Kontaktformular anschreiben.